Suche
  • Mach mit und unterstütze uns als Mitglied!
  • E-Mail an info@priho.net
Suche Menü

Einblicke in die Uniwelt: Eine Krise jagt die nächste

Ein weiteres spannendes Semester in Hohenheim neigt sich dem Ende zu. Dabei hat sich nicht nur bei PRIHO viel getan – auch der Uni-Alltag von uns Mitgliedern hätte abwechslungsreicher kaum sein können. Richtig brenzlig wurde es dabei für einige von uns im Master “Kommunikationsmanagement”, denn dort jagte in den letzten Monaten wortwörtlich eine Krise die nächste. Und das sogar geplant. Denn die Universität Hohenheim konnte Johannes Fischer, Hohenheimer Alumni und Senior Manager bei GAULY ADVISORS, als Gastdozent gewinnen. Der Berater aus einer der führenden Unternehmensberatungen für Strategie und Kommunikation, gab sein umfangreiches Wissen und Praxiserfahrungen im Bereich Krisenkommunikation spielerisch und praxisorientiert an uns Studierenden weiter.

Zunächst startete das Seminar ganz klassisch mit den theoretischen Basics zum Thema Krisenkommunikation. Doch dabei sollte es nicht bleiben: Schon nach kurzer Zeit mussten Case Studies gelöst und beispielhafte Krisenfälle in Teams bewältigt werden. Höhepunkt des Seminars war dabei ein dreistündiges Planspiel, bei dem wir jeweils in verschiedenen Rollen eine Krise in Echtzeit erlebten und unser zuvor angeeignetes Wissen unter realen Stressbedingungen unter Beweis stellen mussten.

Schluss mit Frontalunterricht und rein ins Krisentraining: Die klassische Uni-Sitzordnung war in diesem Seminar nicht zu finden, stattdessen wurde im Stuhlkreis diskutiert.

So konnten nicht nur einige von uns PRIHO-Mitgliedern, sondern auch unsere Kommilitonen am eigenen Leib erfahren, wie stressig – aber auch aufregend – es sein kann, im Ernstfall Verantwortung in einer Unternehmenskrise zu übernehmen. Durch wertvolle Tipps und gute Anleitungen von Johannes Fischer konnte jeder von unseinen großen Mehrwert aus dem Seminar ziehen. Wir wissen nun, wie man Krisen strategisch angeht, wo man im Ernstfall zuerst hinsieht und wie man als Unternehmen dafür sorgen kann, dass eine Krise schon eingedämmt wird, bevor sie durch die Hintertür ins Unternehmen einbricht. Wir nehmen mit: Es gibt kein Patentrezept gegen eine Krise, aber Einiges auf das man achten muss, um diese erfolgreich zu überstehen.

Doch auch langjährige Experten können von uns kreativen Studierenden noch etwas lernen. Während des Semester arbeiteten wir in Kleingruppen an verschiedenen Projekten, die wir in der Abschlusssitzung präsentieren. Besonderes Highlight: Eines unserer PRIHO-Mitglieder und ihr Team entwarfen ein Krisenspiel, mit dem Kommunikationsabteilungen für den Ernstfall üben und lernen können, wie richtige Krisenkommunikation funktioniert.

Einmal spielen, bitte! Im Kurs wurde das „Krisenspiel” der Projektgruppe erst einmal getestet und für ziemlich genial befunden.

Dozent begeistert, Kurs begeistert – und jede Menge spannende Einblicke in die Arbeitswelt. Wir PRIHO-Mitglieder vom diesjährigen Krisenmanagement-Seminar und unsere Kommilitonen sind uns einig: Es macht definitiv Sinn, Krisenmanagement an der Uni von der Pieke auf zu lehren – insbesondere, wenn einem echte Experten zur Seite stehen. Unser Fazit möchten wir somit nicht nur auf der Feedback-Wand unseres Seminars verewigen, sondern auch hier:

Krisenmanagement von echten Experten lernen? Das kommt bei den Studierenden der Universität Hohenheim gut an!

Wir bedanken uns herzlich bei GAULY ADVISORS und insbesondere bei Johannes Fischer für die interessanten Einblicke in die Arbeit einer Kommunikationsberatung und die tollen Erfahrungen. Wir freuen uns auf weitere Zusammentreffen in Hohenheim und spannende Projekte in Kooperation mit PRIHO!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*