Suche
  • Mach mit und unterstütze uns als Mitglied!
  • E-Mail an info@priho.net
Suche Menü

Ein Tag bei fischerAppelt

von Jana Rother

Am 20. Mai ging das Job Shadowing, initiiert durch das PR Career Center, in die zweite Runde. Diesmal bei eine der führenden PR- und Content-Marketing-Agenturen Deutschlands – fischerAppelt. Einen Tag lang durfte ich mit zwei weiteren Studierenden, der Initiativen kommuguntia (Mainz) und campus relations (Münster), den Arbeitsalltag der Agenturchefin Eugenia Lagemann begleiten.

Nach einer kurzen Erkundungstour durch Hamburg am Vortag, startete der Morgen – wie es sich für Hamburg gehört – mit einem Franzbrötchen. Um 9.30 Uhr hieß es dann: Willkommen bei fischerAppelt!

Von außen völlig unscheinbar, entpuppt sich das Innere der Agentur zu einem Büro-Traum aus hohen Decken, Glaswänden und hipper Einrichtung. Nach dem ersten Staunen folgt das zweite, als die Chefin uns in ihrer Unit FMCG & Retail herumführt und uns den Kolleginnen vorstellt: Hier entstehen die Kampagnen und Projekte für große Marken wie Milka, Coke, Ben & Jerry’s und Oreo. Weiter ging es mit einem Rundgang durch die anderen Abteilungen, u.a. Healthcare & Chemicals, Mobility & Tourism und der übergreifend organisierten „Content Force“, die für die Produktion der Inhalte sowie für Social-Media-Management verantwortlich ist.

Anschließend durften wird Eugenia mit jeglichen Fragen zum Agenturleben löchern: Wie sind die Hierarchien in der Agentur? Wie lang geht ein Arbeitstag? Wie oft hat man Kundentermine? Antworten in Kurzfassung: Die Hierarchien sind flach! Alle duzen sich und die beste Idee gewinnt! Außerdem konnte mit dem Klischee aufgeräumt werden, dass man bis in die Nacht arbeitet; um spätestens 20 Uhr ist in der Regel das Licht aus. Hängt aber natürlich auch davon ab, zu welcher Uhrzeit man morgens ins Büro hineinschneit. Wer Langeweile nicht ausstehen kann, freut sich bei fischerAppelt über einen abwechslungsreichen Arbeitstag mit vielen Projekten, Kundenterminen und Events!

Um 11 Uhr hatten wir die großartige Möglichkeit, direkt bei einem Meeting mit der vor kurzem von fischerAppelt übernommenen Kreativ-Agentur Philipp und Kneutje teilzunehmen. Dort wurden aktuelle Ideen für einen anstehenden Pitch ausgetauscht. Drei Stunden und ein Mittagessen später waren wir mit der HR verabredet und konnten hier Fragen zu Einstiegsmöglichkeiten, Gehältern und Bewerbung stellen. Den Einstieg bei fischerAppelt macht man mit einem Trainee. Dieses geht mit Bachelor 18 und mit Master 15 Monate lang – eine Verkürzung ist nicht möglich. Mein größtes Learning: Agenturen darf man im Anschrieben gerne duzen und suchen meist sehr spontan nach neuen Team-Mitglieder. Sechs Monate vorher bewerben muss man sich hier also nicht.

Danke an das tolle Team von fischerAppelt, die uns an dem Tag so herzlich aufgenommen haben, und auch an das YoungPRPros-Netzwerk und Nico Kunkel für das spannende Format! Wir nehmen viele spannende Einblicke mit zurück und PRIHO freut sich auf viele weitere Events dieser Art. Es war uns ein Fest!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*