Suche
  • Mach mit und unterstütze uns als Mitglied!
  • E-Mail an info@priho.net
Suche Menü

Glücklich sein macht erfolgreich, nicht umgekehrt – Gruppen-Speed-Coaching mit Christine Sing

von Margareta Holzreiter

Bereits das Warm-up fordert uns ganz schön heraus, denn jede von uns 16 Teilnehmerinnen soll sich überlegen, was Erfolg für sie bedeutet. Schon jetzt wird klar: Die Frau auf der anderen Seite des Bildschirmes wird uns im Laufe des Online-Coachings dazu bringen, einiges zu hinterfragen und uns mit unserer eigenen Haltung auseinanderzusetzen. Wer gehofft hatte, durch das Webinar fertige Lösungen für die perfekte Karriere präsentiert zu bekommen, der wird enttäuscht.

Christine Sing, die vor ihrer Selbstständigkeit eine steile Karriere in der Mobilitätsbranche verfolgt hat, geht es nicht darum, uns einen universellen Weg des Erfolgs vorzugeben. Sie ist der Meinung, dass wir unseren Alltag wie eine Autobahnfahrt mit Navi leben: Wir rasen, ohne dies oft genug zu hinterfragen, einfach immer geradeaus – weiter, höher, schneller. Sie selbst hat eine Ausfahrt genommen, hat sich freistellen lassen, um sich für ihre Leidenschaft, dem Thema Frauen in Führungspositionen, einzusetzen. Sie berät hierfür Unternehmen und coacht junge Frauen im Hinblick auf ihre Karriere – Frauen wie uns. Durch das Coaching möchte sie uns bei einem bewussteren Gehen unseres eigenen Weges unterstützen und inspirieren. Ihr Ziel ist es, uns dabei zu helfen, an Weggabelungen stärker auf die eigene Intention zu vertrauen und die Abzweigung zu nehmen, die sich gut anfühlt. Die Message dabei, die wahrscheinlich jede von uns mitgeschrieben hat: Glücklich sein macht erfolgreich, nicht umgekehrt.

Christine Sing leitete das digitale Gruppen-Coaching für junge Frauen in der PR-Branche

Karriere in der PR: Nur für bekannte Männer mit gutem Image?

Eine zentrale Säule des Coachings ist das Bewusstsein für Geschlechterungerechtigkeit. Christine Sing erklärt zu Beginn, dass in Führungspositionen der PR-Branche nicht nur unverhältnismäßig viele Männer sitzen, sondern dass Männer auch durchschnittlich 24.000 Euro mehr im Jahr verdienen. Und damit nicht genug, denn was auch ziemlich herausfordernd für uns als junge Studentinnen wirkt: Kompetenz hat laut Sing nur 10% Einfluss darauf, ob wir nach dem Studium Karriere machen. Den Rest entscheiden Image und Bekanntheit, die bei uns trotz unseres Engagements noch, nun ja, ausbaufähig sind. Wie können wir trotz dieser Fakten als junge Frauen in der PR-Branche optimistisch und selbstbestimmt durchstarten und so erfolgreich Karriere machen?

Focus on us: Was können wir und was tut uns gut?

Mehr auf die eigenen Stärken schauen statt immer nur auf die Schwächen, das macht glücklicher und erfolgreicher. Leichter gesagt als getan, in einer Gesellschaft, in der selbst eine globale Pandemie den Selbstoptimierungsmarathon nicht stoppen kann. Sich auf Social Media den Fortschritt fremder Hausarbeiten, von Home-Workouts gestählte Körper und Meditationserfolge anzuschauen, leert unseren Smartphoneakku genauso wie unsere eigenen Kraftreserven. Christine Sing rät uns, zu überlegen, wo unsere Energie- und Kraftquellen im Alltag liegen, damit wir auf sie zurückgreifen können, wenn unser Akkustand mal niedrig ist.

We decide: So gestalten wir unsere Karriere selbst

Laut dem Psychologen Tony Crabbe sind wir erfolgreicher, wenn unser Lebensstil unseren Werten folgt. Christine Sing empfiehlt uns, sich stets zu fragen: „Hilft mir das weiter, um das Leben aufzubauen, das ich leben möchte?“. Aber was, wenn wir diese Frage nach unserem Berufseinstieg nicht mit „Ja“ beantworten können? Schaffen wir es, den Mut aufzubringen, Probleme anzusprechen und unsere Situation zu verändern, um unseren Werten treu bleiben zu können? Werden wir ernst genommen? Enttäuschen wir Anforderungen? Wählen wir Langeweile statt Leidenschaft, um nicht anzuecken? Im Rahmen des Coachings merken wir, dass wir alle dem Berufseinstieg mit recht ähnlichen Sorgen entgegenblicken.

Christine Sing ermutigt uns dazu, darüber nachzudenken, wie wir unsere Karriere selbst in die Hand nehmen können. Wir stellen mal wieder fest: Gerade unser Engagement bei PRIHO, die Workshops, Events und das Netzwerken können uns dabei helfen. Die Expertin rät uns außerdem, uns (weibliche) Vorbilder zu suchen und uns als Frauen gegenseitig dabei zu unterstützen, einfach mal zu machen. Denn wir könnten uns alle selbst mehr zutrauen.

Check: Thema erledigt?

So, nun ist das Thema Karriere-Coaching nach fünf Stunden Webinar auch abgehakt, oder? Ich glaube nicht – ich denke keine von uns hat das beim Verlassen des Zoommeetings gedacht. Denn dieses Coaching war vielmehr ein erster wichtiger Schritt, den wir durch PRIHO gemeinsam gemacht haben. Schaffen wir es, wenn wir nach Corona wieder volle Fahrt auf unserer Alltagsautobahn aufnehmen, uns Zeit zu nehmen, um zu reflektieren und in uns hinein zu hören? Werden wir uns als Wegbegleiterinnen gegenseitig dabei unterstützen, positiv und selbstbewusst unseren Karriereweg zu gehen? Es liegt an uns.

Vielen Dank für all deine Anregungen, Christine Sing!

PRIHO versucht mit digitalen Angeboten wie diesem Webinar auch in Zeiten von Corona aktiv zu sein und seinen Mitgliedern einen Mehrwert zu bieten. Wenn ihr Ideen für weitere Formate habt, teilt sie uns gerne unter info@priho.net mit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*