Wer hat an der Uhr gedreht … Feiert Priho wirklich schon seinen 5. Geburtstag?

Was alles in den vergangenen fünf Jahren passiert ist und wie sich PRIHO seitdem entwickelt hat, könnt ihr im Blogbeitrag von Roxana Roggenwallner lesen.

Alles fing vor fünf Jahren mit einer Idee und dem Wunsch nach Veränderung an. Im Sommersemester 2017 schlossen sich die fünf Hohenheimer Student*innen Lisa-Maria Larbig, Verena Baumann, Daniel Specht, Sebastian Gratz, Christopher Markert und Daniel Knurr zusammen, da es ihrer Meinung nach in Hohenheim an etwas fehlte – den Austausch mit der Praxis, wie an vielen anderen Universitäten mit Kommunikations-Studiengängen üblich. Dadurch entstand nach vielen Stunden Brainstorming die Idee einer eigenen Hohenheimer PR-Initiative. Nach Klärung der meisten Voraussetzungen, wie Namensfindung, Logoentwurf, Satzung oder finanzieller Aufstellung, entstand eine Struktur, mit welcher gearbeitet werden konnte und die so bis heute in ihren Grundzügen Bestand hat.

Lisa-Maria Larbig, Verena Baumann, Daniel Specht, Sebastian Gratz, Christopher Markert und Daniel Kurr (v.l.n.r.) beim Anstoßen auf die Gründung.

Erste Erfolge – Priho wächst

Bereits kurz nach der Gründung 2017 startete Priho mit erfolgreicher Mitgliederakquise richtig durch. Bei der Auftaktveranstaltung konnten sage und schreibe 70 Mitglieder für PRIHO rekrutiert werden. Im Dezember 2017 folgte auch schon die allererste Agenturführung bei dem zukünftigen Förderer Communications Consultants. Wichtig war den PRIHO-Mitgliedern von Anfang an die Vernetzung mit anderen PR-Initiativen wie KommunikOS oder LPRS, um voneinander zu lernen und ein Netzwerk zum Austausch unter den Studierenden aufzubauen. Immer mehr Förder*innen, wie beispielsweise GAULY, konnten gewonnen werden und mit ihnen viele spannende Veranstaltungen für die PRIHOs veranstaltet werden. In diesen Workshops konnten Studierende Einblicke in den Arbeitsalltag der PR-Branche erhalten und sich wertvolle Tipps und Tricks von Expert:innen holen.

Ende November 2018 wurde nach Monaten der Vorbereitung das erste große Event zur Verknüpfung von Studierenden und Praxis, die Karrieremesse KOMMpass, ins Leben gerufen werden und fand mit vollem Erfolg statt. Auch zum branchenrelevanten PR-Report Camp in Berlin machten sich die PRIHO-Mitglieder im Jahr 2018 auf.

Der Karrieremarkt beim ersten KOMMpass im November 2018.

Neue Einblicke in die Kommunikationsbranche

2019 konnten immer mehr Förder*innen sowie neue Mitglieder bei PRIHO willkommen geheißen werden. Es gab viele Möglichkeiten für Gespräche, Agenturführungen und Workshops zu verschiedenen Themen wie Krisenkommunikation, Datenschutzmaßnahmen oder dem perfekten Storytelling. Die Highlights waren sicherlich der Ausflug zur Oper Stuttgart mit einem Einblick in die Arbeit des Direktors für strategische Kommunikation und anschließendem Besuch einer Aufführung, der Ausflug zum PR-Report Camp in Berlin, ein Escape Game zum Thema Datenschutz oder die erste Speed-Date Night mit Kommunikations-Professionals.

PRIHO beim PR Report Camp in Berlin.

Krisenzeiten als neuer Weg

Wie alle musste auch PRIHO seine Aktivitäten 2020 aufgrund der Corona-Pandemie erheblich einschränken. Dennoch wurde nicht auf einen Austausch der Mitglieder untereinander oder mit den Förder*innen verzichtet. Die von den Studierenden so beliebten und bereichernden Workshops wurden kurzerhand ins virtuelle verlegt. So konnten nicht nur spannende und inspirierende Workshops zu den Themen wie Influencer-Marketing, interne Kommunikation, Krisenkommunikation oder Change Kommunikation stattfinden, sondern auch Date-Nights, bei denen PRIHO-Alumnis Einblicke in ihren Berufsalltag und ihre Tätigkeiten gaben. Ein weiteres Highlight aus 2020 war die erste Online-Weihnachtsfeier mit Spielen wie Montagsmaler und Gesangseinlagen.

Digitaler Workshop mit LHLK zum Thema Storytelling

Online-Workshops, -Karrieremessen und -Barabende

Das Jahr 2021 verlief analog zu 2020 hauptsächlich online, mit Workshops zu Themen Content-Marketing, Corporate Design, Projektmanagement oder Influencer-Kooperationen. Nach einem Jahr Pause konnte die Karrieremesse KOMMpass wieder an den Start gehen, zum ersten mal online – mit diversen Ständen unserer Förder*innen, verschiedenen Workshops und einer Podiumsdiskussion zum Thema “Ethik in der PR” mit spannenden Gäst*innen aus der PR-Branche. Eine große Herausforderung bei der Organisation, der sich die PRIHO-Mitglieder mit Erfolg gestellt haben.

Erstmals wurde auch ein Barcamp zusammen mit den anderen Studierendeninitiativen PRSH und PRiS veranstaltet, bei dem sich die PRIHO-Mitglieder mit anderen Studierenden aus Deutschland austauschen konnten.

Ein ganz besonderes Projekt war der mit professioneller Unterstützung unseres Förderers Die Kiste GmbH erstelle PRIHO-Imagefilm, den ihr hier hier anschauen könnt: PRIHO – Unser Imagefilm [Kooperation mit Die Kiste GmbH].

Podiusmdiskussion beim KOMMpass 2021

Jubiläumsjahr – Zurück in die Präsenz

Im Sommersemester 2022 kam die Präsenzlehre zurück an die Uni, und auch PRIHO konnte viele Workshops wieder in Präsenz veranstalten. Zum Beispiel Agenturführungen bei den in Stuttgart ansässigen Förder*innen Sympra, Oddity oder Ansel & Möllers, bei denen die PRIHOs die Räumlichkeiten der Agenturen besichtigen und mehr über den Arbeitsalltag erfahren durften. Nach fast vierjähriger Präsenzpause fand auch zum ersten Mal seit Herbst 2018 der KOMMpass wieder live und in Farbe in den Räumlichkeiten der Uni Hohenheim statt. Auf dem Karrieremarkt konnten die Teilnehmenden mit den Förder*innen ins Gespräch kommen, bei interessanten Workshops von Expert*innen lernen und einer spannenden Podiumsdiskussion zum Thema “Haltung in der PR” zuhören.

Mit diesen Highlights und kurzen Einblicken in die letzten 5 Jahre von PRIHO feiern wir die vergangenen Erfolge und freuen uns schon sehr auf die Highlights der kommenden Jahre! Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen PRIHO-Mitgliedern, -Förder*innen und -Freund*innen für ihre Unterstützung in den letzten Jahren und hoffen, ihr seid alle weiterhin mit dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*